Schattenbahnhof im Nebenraum

Ein Wanddurchbruch ermöglicht es mir in einem Nebenraum einen zweiten, etwas kleineren Schattenbahnhof zu betreiben. Dieser wurde im Gegensatz zur alten Anlage neu gestaltet. Grund für die Neugestaltung war der zu geringe Abstand von nur 9cm zwischen den einzelnen Etagen. Mit diesem zu knapp bemessenen Abstand war es mir nur sehr schwer möglich die hinten stehenden Züge zu bedienen. Neu beträgt der Abstand rund 14.5cm. Diese Höhe erreiche ich mit zwei Wendungen im Wendel. Die Steigung beträgt rund 2.5%. Dies ist etwas mehr als beim Schattenbahnhof der Hauptanlage, jedoch befahre ich diesen Schattenbahnhof eher mit kürzeren oder nur Leistungsstarken Loks. Neu bietet der Schattenbahnhof Platz für maximal 29 Züge.